PROJEKTWOCHE 2014

Experten bei uns zu Gast- Technik, Kunst und Theater in der Grundschule Gau-Odernheim

Das Motto der diesjährigen Projektwoche der Ganztagsgrundschule Gau-Odernheim hatten sich die Kinder der selbstverständlich über das Kinderparlament selbst gewählt – und wieder zeigten sich die Vorteile des Schulmottos: Vielfalt, nicht Uniformität ist unsere Stärke. Denn Vielfalt findet sich in Gau-Odernheim nicht nur unter den Kindern, sondern auch unter den Mitarbeitern und Eltern!

Im Angebot der Projektwoche spiegeln sich die unterschiedlichen Talente wieder. So gab es verschiedene Schwerpunkte, im Bereich Kunst wurde getöpfert, mit Gips gearbeitet und gewerkelt. Außerdem konnten Instrumente gebaut werden, Modellbau-Landschaften entstanden und in der Gruppe „Kritzeln und malen“ kam sogar prominenter Besuch von der Labor Ateliergemeinschaft. Frau Claudia Weikert, Autorin der Reihe Kinderkünstler, bereicherte das Angebot im kreativen Bereich.

Die Handarbeitsgruppe ging in Großproduktion von Schals und Happy Makern. Diverse Murmelbahnen wurden entworfen. Aber auch im technischen Bereich wurde Einiges geboten. Ein Abschleppfahrzeug brachte sogar ein eigenes Projektwochenauto, LkWs, Traktoren, Autos der Zukunft und ein Besuch bei der Feuerwehr durften aber auch nicht fehlen.

Die Fragen „Woher kommt das Brot?“ konnte am Ende der Woche beantwortet werden, aus dem Korn wurde aber auch ganz praktisch Brot gebacken.  Geforscht wurde auch in verschiedenen Bereichen, es gab beispielsweise spannende Experimente mit Strom und eine Internet/ Computer-Gruppe, in der sogar ein Computerführerschein erworben wurde. Auch die Forschungsfelder Geologie und Archäologie waren im Angebot und in Kooperation mit dem Heimatmuseum Alzey wurden auch außerschulische Lernorte aufgesucht. Sportlicher ging es dann bei Akrobatik zu. Kreative Ideen waren in der Gruppe Improvisationstheater gefragt.  Aus der ganzen Vielfalt schöpfte die Gruppe Talentshow- jeder entschied selbst, womit er auf die Bühne ging.

Zum großen Finale der Projektwoche lud die Schulgemeinschaft dann zum Präsentationstag ein. Zahlreiche Besucher bestaunten zunächst die Präsentation in der Turnhalle. Hier führten wie immer gekonnt die Kinderparlamentsvorsitzenden durch das Programm.  Den Anfang machte die Handarbeitsgruppe mit einer fetzigen Modenschau. Bei der Akrobatikgruppe wurden tolle Pyramiden gebaut und die Brot-Forscher stellten dem Publikum interessante Schätzfragen.

Zum Abschluss kam dann noch ein besonderer Aufruf: Aufgrund der Leukämieerkrankung eines Geschwisterkindes organisiert die Grundschule in Kooperation mit der KiTa Regenbogen und der Stefan-Morsch-Stiftung eine Typisierungsaktion. Diese findet am 15.06.2014 von 11.00-15.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule statt. Da eine solche Aktion auch finanziert werden muss, gab es einen Spenden- und Helferaufruf.

Im Anschluss an die Versammlung in der Turnhalle konnten sich die Besucher von der Vielfalt der Angebote überzeugen. Es gab kleine Präsentationen aus den Bereichen Internet, Computer, Fahrzeuge oder Strom. Außerdem konnten Ausstellungen der künstlerischen Arbeiten bestaunt werden.

Die Talentshow war genauso ein großer Erfolg, wie die witzige Theateraufführung.

Zusätzlich zu den Projektpräsentationen boten einige Mitarbeiterinnen des Teams Kinderschminken an. Außerdem waren die Kinder mit Spendendosen unterwegs. Auch Probesitzen im Prowo-Auto wurde gegen eine Spende ermöglicht. So konnten bereits 550,96 Euro für die Typisierungsaktion gesammelt werden.

Auch für das leibliche Wohl war dank zahlreicher Helfer aus der Elternschaft wieder gesorgt.

 

Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung der Eltern und Experten – aber auch beim ganzen Team der Grundschule Gau-Odernheim. Es hat sich wieder gezeigt: Vielfalt, nicht Uniformität ist unsere Stärke.